Linoleum

Linoleum besteht vorwiegend aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen wie oxydiertem Leinöl, natürlichen Baumharzen, Holz-, Kork- und Kalksteinmehl, Farbpigmenten und Jutegewebe. Dank seiner unbedenklichen Stoffinhalte und seines zeitlosen Erscheinungsbildes liegt Linoleum immer im Trend der Zeit. Wenn der Belag nach langjährigem Gebrauch entsorgt werden muss kann er dank der hauptsächlich pflanzlichen Inhaltstoffe deponiert werden, Linol verrottet kurzfristig ohne die Umwelt zu belasten. Wird Linoleum thermisch entsorgt, verhält sich der Belag im wesentlichen wie Holz und liefert entsprechende Mengen nutzbarer Wärme.

Linoleum eignet sich im Wohn- sowie im Industriebereich. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften wird er gerne in Spitälern verlegt. Durch hochabriebfesten, seidenmatten Finish ist Linoleum sehr pflegeleicht.